Einsatz 11-13/2021: „Türöffnung, Wasserrohrbruch & brennender PKW“

Einsatzinfos

  • Datum: 12.02.2021
  • Einsatzstichwort: F1 – Brennender PKW
  • Alarmierte Kräfte: Florian Linden 2/22, 2/45, 2/68, 1/44
  • Einsatzort: Leihgestern - Großen-Lindener-Str.
Freitag, der 12. Februar, war für uns wieder ein ereignisreicher Tag und eine nicht ganz so erholsame Nacht. Insgesamt drei Mal mussten wir zur Hilfe für unsere Mitbürger*innen ausrücken.
Los ging es gegen 3 Uhr nachts, als wir zur Unterstützung für andere Hilfsorganisationen eine Tür öffnen mussten. Nach einer kleineren Suche nach der korrekten Adresse konnte glücklicherweise der Bewohner die Türe selbständig öffnen und für uns gab es keine weitere Tätigkeit.
Um 6 Uhr wurden wir erneut zu einer Hilfeleistung alarmiert. In einem Mehrfamilienhaus kam es augenscheinlich zu einem Wasserrohrbruch, bei der Wasser langsam von der Decke tropfte. Auch hier lag zum Glück bei dieser Einsatzstelle keine direkte Gefahrenlage vor, so dass wir auch hier nicht weiter unterstützen brauchten. Der Hausmeister bzw. der Heizungsnotdienst wurden verständigt.
Zum Schluss wurden wir am Abend gegen 17:45 Uhr zu einem brennenden PKW alarmiert. Vor Ort konnte sich der Fahrer rechtzeitig aus dem Fahrzeug selbstständig befreien und es am Fahrbahnrand abstellen. Wir löschten den brennenden Motorraum ab und sicherten die Einsatzstelle ab. Nachdem der Fahrer vom Rettungsdienst versorgt wurde, der PKW abgeschleppt werden konnte und die Straße durch den Bauhof gegen das gefrierende Löschwasser abgestreut wurde, konnten wir die Einsatzstelle verlassen.
By the way:
Auch die Kameradinnen und Kameraden, die gestern nacht im Einsatz waren, sind alles ehrenamtlich Tätige und mussten am Freitag ihrer regulären Arbeit nachgehen. Bitte vergessen Sie dies niemals. Auch wenn sich diese Nacht anstrengend anhört, so gehört diese glücklicherweise zu den Ausnahmen. Wir wären froh, wenn sich noch mehr Bürger*innen in der Feuerwehr ehrenamtlich engagieren würden. Und ja, unsere Einsatzkräfte haben auch einen anstrengenden Job, eine Familie und Kinder und ggf. noch andere Hobbies, und daher normalerweise „keine Zeit“. Nur was machen wir, wenn wirklich niemand mehr Zeit hat? Denken Sie einmal darüber nach und wenn Sie denken, dass Sie vielleicht doch etwas Zeit für etwas Gutes für die Allgemeinheit, für ein spannendes und abwechslungsreiches Hobby mit viel Technik, Know-How und Action aufbringen können, stehen wir für Sie jederzeit für Fragen und Antworten zur Verfügung.
Bei den Einsätzen waren der Florian Linden 2/22, 2/45, 2/68, 1/44 sowie der Rettungsdienst und die Polizei Mittelhessen im Einsatz.

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Weitere Informationen